Mord

 

on Hanoch Levin
Deutsch von Matthias Naumann

 

„Da gibt es kein Warum, das verstehst du doch.“ Der Mord von israelischen Grenzsoldaten an einem palästinensischen Jungen setzt eine Spirale der Rache und Gewalt frei. Der Vater kann nur noch die geschändete Leiche seines Sohnes betrauern. Ein Bote verkündet zwar Frieden, doch er kommt wenige Minuten zu spät. Ohnehin
scheint dieser Frieden nur ein Übergang zum nächsten Krieg zu sein. Der Krieg ist kein Ausnahmezustand mehr in dieser Gesellschaft. Im Gegenteil: er ist eine perfide Form des Alltags.

 

Regie: Wojtek Klemm
Choreographie: Efrat Stempler
Bühne: Magdalena Gut
Kostüme: Julia Kornacka
Musik: Micha Kaplan
Dramaturgie: Verena Elisabet Eitel
Besetzung: Michael Stiller, Boris Burgstaller, Nathalie Thiede, Katharina Knap, Florian Rummel, Sebastian Klein, Brit Rodemund

 

www: https://www.schauspiel-stuttgart.de/spielplan/mord/

 

Premiere: 08 März, 2015, SUTTGART SCHAUSPIELHAUS.

 

 

Photos by Conny Mirbach

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Efrat Stempler | e-mail: stampina@gmx.de | facebook